C0

0 Produkte im Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer
Viel Spaß beim Einkaufen!Deine COCO maison team

Die Suche nach dem perfekten Teppich

Wir verstehen es nur zu gut – die Suche nach dem perfekten Teppich für dein Interieur ist nicht einfach. Du hast deinen noch nicht gefunden und bist kurz davor, das Handtuch zu werfen? Keine Sorge, wir von COCO maison haben 4 Tipps zusammengestellt, mit denen du im Handumdrehen den perfekten Teppich findest. Viel Spaß beim Lesen!

Tipp 1 – es kommt auf die Grösse an

Der erste und vielleicht wichtigste Tipp, den wir dir geben können, ist, dass die Größe deines idealen Teppichs immens wichtig für den ultimativen Look deines Interieurs ist. Ein Teppich, der im Verhältnis zum Rest deiner Möbel und dem Raum zu klein oder zu groß ist, ist ein Fehler, den du definitiv nicht machen willst. Es ist also wichtig, zuerst deinen Raum und deine Möbel unter die Lupe zu nehmen, bevor du dich Hals über Kopf in die Suche nach einem Teppich stürzt.

Wenn du planst, den Teppich unter oder vor ein Sofa zu legen, ist es ratsam, einen Teppich zu wählen, der etwas breiter als das Sofa ist. Auf diese Weise vergrößert die Größe des Teppichs den Raum visuell. Und das ist doch besonders praktisch, wenn du nicht so viel Platz zur Verfügung hast. Hast du noch andere Möbelstücke im Raum und möchtest du, dass alles zu einem einheitlichen Ganzen wird? Dann stelle sicher, dass dein Teppich groß genug ist, um all diese Möbelstücke draufzustellen. Das Ergebnis ist ein zusammenhängender Raum!

Wertvoller Tipp: Wenn du dir bei der Größe deines Teppichs sicher sein willst, kannst du die Konturen schon mal mit etwas Klebeband umreißen. Auf diese Weise kannst du den Teppich im Raum visualisieren und sofort sehen, ob die Maße richtig sind.

Tipp 2 – die Form zählt auch

Nun, wo du die Größe deines idealen Teppichs bestimmt hast, können wir zur Form übergehen. Die meisten Menschen entscheiden sich für die offensichtlichste Form: den rechteckigen Teppich. Aber bedenke: Es gibt noch so viele andere Möglichkeiten! Ein quadratischer Teppich sieht zum Beispiel toll aus in einem Raum, der gerade eben nicht quadratisch oder rechteckig ist. Und ein runder Teppich kann einem Raum mit geraden Linien etwas Verspieltheit verleihen. Was auch Spaß macht, ist, einen rechteckigen Teppich mit einem runden Teppich zu kombinieren, sie übereinander zu legen und das Ganze mit einem Hocker, einem hübschen Couchtisch oder einfach ein paar gemütlichen Kissen abzuschließen!

Tipp 3 – wähle dein Material

Teppiche gibt es in verschiedenen Größen und Formen, aber sie können auch kurzflorig oder langflorig sein. Was bedeutet das nun und was ist die beste Wahl? Ein Teppich ist langflorig, wenn die Florhaare länger als 2,5 Zentimeter sind. Das hat also nichts mit der Qualität des Teppichs oder seiner Dichte zu tun. Es liegt an dir, ob du dich für einen Kurz- oder Langflorteppich entscheidest. Allerdings ist es so, dass ein Kurzflorteppich leichter zu pflegen und zu reinigen ist als ein Langflorteppich. Für ein Esszimmer empfehlen wir daher eher einen kurzflorigen Teppich, während ein langfloriger Teppich dem Wohnzimmer mehr Gemütlichkeit verleiht.

Sowohl Lang- als auch Kurzflorteppiche können aus verschiedenen Materialien hergestellt werden. Heutzutage werden sie jedoch in zwei Kategorien unterteilt: natürliche und synthetische Teppiche. Natürliche Teppiche können aus Schaf- oder Ziegenhaar, Baumwolle, Bambus, Wolle, etc. hergestellt werden, während synthetische Teppiche aus recycelten Materialien Polyester wie bestehen.

Ein Teppich aus Wolle ist aufgrund seiner Pflegeleichtigkeit und der Wärme, die er ausstrahlt, am beliebtesten. Bist du kein Fan von Wolle oder allergisch dagegen? Dann ist vielleicht ein Baumwollteppich besser für dich geeignet! Baumwolle lässt sich leicht waschen und ist zudem günstiger als Wolle. Sie werden oft in Räumen verwendet, in denen gegessen wird oder wo der Teppich schmutzig werden kann, man denke hier nur an das Ess- oder Kinderzimmer.

Ein synthetischer Teppich aus Polyester ist mit Abstand am pflegeleichtesten und ideal für Menschen mit Stauballergien. Ein synthetischer Teppich nimmt keinen Staub auf, wodurch er leicht zu reinigen ist. Ein zusätzlicher Vorteil eines solchen Teppichs ist, dass du ihn problemlos im Freien verwenden kannst – ein Plus!




Tipp 4 – verrückt nach Farbe

Magst du neutrale Töne und ein beruhigendes Gefühl? Oder möchtest du lieber etwas Buntes und Knalliges? Teppiche gibt es in allen Farben des Regenbogens, jede einzelne von ihnen ist wunderschön! Aber Achtung: Die Farbe deines Teppichs muss zur Farbpalette des restlichen Raums passen. Berücksichtige die Farbe der Wand, der Möbel und des Bodens, die dir sagen werden, welche Farbe des Teppichs am besten passt.

Ist der Rest deines Interieurs schon recht neutral? Dann kannst du einen Teppich in den gleichen neutralen Tönen wählen, oder dich gerade für mehr Farbe entscheiden, um einen Kontrast zum Rest des Raumes zu schaffen. Heutzutage gibt es Teppiche in verschiedenen Farben und Drucken. Willst du Farbe in dein Zuhause bringen, aber nicht zu grell? Dann denk auch mal über verwaschene Teppiche nach, die es erlauben, dass die Farbe präsent ist, aber nicht zu aufdringlich.

Grafische Prints auf einem Teppich sind immer gut zu kombinieren mit anderen Möbeln oder Dekoartikeln im Raum. Lass die Farben deiner Möbel oder Dekoration in deinem Teppich wieder auftauchen, um ein schönes Ganzes zu erhalten! Entdecke alle unsere Teppiche und genieße ein perfekt gestaltetes Interieur!